Mein Hausacher LeseLenz 2018Nach Hausach kommen ist wie nach Hause kommen. Ich darf entspannen. Den Auftakt der Eröffnungsveranstaltung in der Stadthalle bestritt Arne Rautenberg, der den LeseLenz-Preis der Thumm-Stiftung für Junge Literatur verliehen bekam und nach der Pause waren wir dran, nämlich Anja Brockert (SWR), Nils Mohl und ich. Zum Thema Literatursprache/Filmsprache wurde über und aus Nils Roman "Es war einmal Indianerland" gesprochen, gelesen und Ausschnitte aus der Verfilmung von Ilker Çatak gezeigt. Bei der Veranstaltung "Vom poetischen W:ort I" zeigten Maarten Inghels und ich, was es heißt zu den führenden Köpfen einer neuen Generation flämischer Dichter zu gehören. Noch bis Ende 2018 ist Maarten Poet Laureate der Stadt Antwerpen. Den Rest des Wochenendes durfte ich mit großartigen Dichterinnen und Dichtern verbringen. Zuhören, lachen, trinken, tanzen, unterhalten und Quatsch machen. Herzlichen Dank an José F. A. Oliver und Ulrike Wörner für die Einladung und an alle helfenden Hände und die freundlichsten Menschen im Schwarzwald! Ich freue mich auf den LeseLenz 2019. Bis bald!

Mit Michael Chabon, der seinen neuen Roman "Moonglow" am 16.3.2018 im Literaturhaus Stuttgart vorstellte. Der Pulitzerpreisträger plauderte entspannt mit dem Übersetzer und Moderator Bernhard Robben, der u.a. John Williams, Ian McEwan und Salman Rushdie übersetzt hat.

 

Ich habe Ausschnitte aus dem Roman gelesen.

 

© Kristina Popov

Am Freitag, dem 13.10.2017 bin ich wieder im Literaturhaus Stuttgart bei dem großartigen Festival HERKUNFTSSACHE!

Dieses Mal lese ich aus der Studie RÜCKKEHR NACH REIMS des französischen Soziologen und Foucault-Forschers Didier Eribon.

Hinrich Schmidt-Henkel moderiert. Ab 19:00 Uhr!

Am 29. Juni 2017 war ich als Gast im Literaturhaus Stuttgart und die deutsche Lesestimme von Claudio Magris.

Jetzt ist die Sendung bei SWR 2 Literatur zu hören.

Claudio Magris im Interview mit Katharina Borchert und meine Wenigkeit mit zwei Ausschnitten aus dem Roman "Verfahren eingestellt" (erschienen bei Hanser).

 

Am Sonntag, dem 16.07.2017 von 16:10 Uhr bis 16:30 Uhr läuft mein neuester Beitrag für den Deutschlandfunk. Die Autorin Dorothea Diekmann verfasste für die Sendung BÜCHERMARKT den Beitrag für das Buch der Woche: 

Henry David Thoreau: Tagebuch I und II. Aus dem amerikanischen Englisch von Rainer G. Schmidt (Verlag Matthes & Seitz)

Ich lese u.a. die Ausschnitte aus den Tagebüchern. Hier der Link zum Podcast. Oder klicken Sie auf das Deutschlandfunk-Logo.

  

Hausach, LeseLenz 2017, 8. Juli: Das beste Literaturfestival überhaupt! 

 

In der Veranstaltung "VOM POETISCHEN W:ORT I" lieh ich den beiden charmanten Damen Els Moors (Belgien) und Valentina Colonna (Italien) meine deutsche Stimme. Die beiden begeisterten mit ihren Gedichten das Publikum. Klicken Sie auf die Namen der Damen und Sie erfahren mehr über die Poetinnen auf der Seite VERSOPOLIS: European Review of Poetry, Books and Culture.

 

Später am Abend gab es abwechselnd auf drei verschiedenen Bühnen wieder Lyrisches zu hören in der Veranstaltung "VOM POETISCHEN W:ORT II". Ich war Teil der Boy-Band des Abends mit Ilja Trojanow,  José F. A. Oliver,  Joachim Sartorius und Ranjit Hoskoté aus Indien, dessen Gedichte ich auf Deutsch interpretierte.

 

Ich freue mich schon auf nächstes Jahr!

Fotos: Stefan Wancura

In der Reihe AUF SENDUNG am 29. Mai 2017 durfte ich wieder im Literaturhaus Stuttgart lesen. Dieses Mal habe ich die deutschen Lesestellen aus Claudio Magris neuem Roman "Verfahren eingestellt" (Hanser Verlag). Es war eine große Ehre, den von mir sehr geschätzten Essayisten und Autor aus Triest persönlich kennenzulernen. Ein herzliches Dankeschön an das Literaturhaus Stuttgart für die freundliche Einladung!

Die Veranstaltung wird im September auf SWR 2 gesendet. Halten Sie hier in den Neuigkeiten Ausschau nach dem Sendetermin!

 

 Foto: Sebastian Wenzel

Am 7. März 2017 um 19 Uhr werde ich mit Achim Thorwald und Christoph Köhler in der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe lesen. (Eintritt frei!)

 

"Die Lesung geht der Frage nach, inwieweit sich auch einige Mitglieder der NSDAP während des NS-Regimes bewusst systemkritisch verhielten. Konnte man Mitglied dieser Partei sein, sich zugleich als Gegner des Systems sehen und mit großem Mut drei Juden in den letzten Kriegsmonaten das Leben retten? Die Besatzungsdirektiven der amerikanischen Militärregierung sahen nach dem Zusammenbruch Deutschlands die Entlassung sämtlicher Nationalsozialisten vor. Dies betraf auch den hoch angesehenen Amtsgerichtsrat in Karlsruhe-Durlach, Dr. Gerhard Caemmerer (1905-1961), der dieses Vorgehen als große Ungerechtigkeit empfand."

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der "Woche der Brüderlichkeit" statt, die seit 1952 von den Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit im März eines jeden Jahres organisiert wird.

 

Text und Regie: Jutta Berendes

© Youssef Djaairi
© Youssef Djaairi

Mit dem schwedischen Lyriker Pär Hansson bei der Veranstaltung vom poetischen w:ort beim Hausacher LeseLenz 2016 in der Buchhandlung Streit. Mein Favorit im vergangenen Jahr! Ich freue mich schon sehr auf den kommenden LeseLenz vom 5. bis 14. Juli 2017. Zu Gast werden unter anderen sein: Anna Weidenholzer, Philip Winkler, Nora Gomringer, Ilja Trojanow, Konstantin Wecker und viele mehr. 

Wen es interessiert, der kann hier was von Pär Hansson lesen.

Am Montag, dem 16. Januar 2017 um 20:00 Uhr lese ich im Literaturhaus Stuttgart aus Marcel Proust. Briefe 1879 - 1922. Herausgeber und Übersetzer Jürgen Ritte spricht mit Rainer Moritz. Ich freue mich auch im Jahr 2017 im Literaturhaus Stuttgart zu Gast zu sein. 

Ich spiele am Studiotheater Stuttgart das Stück "Stück Plastik" von Marius von Mayenburg in der Regie von Ben Hille mit Lisa Wildmann, Stefan Müller-Doriat, Jennifer Lorenz und Florian Wilhelm. Vorstellungen am 20. - 22. Oktober, am 28. und 29. Oktober und vom 2. bis 3. November. Kommen Sie vorbei! Karten unter 0711 / 24 60 93 und info@studiotheater.de.

 

"'Stück Plastik' ist ungeheuer komisch, provokant und großartig gespielt" (Stuttgarter Nachrichten)

 

 

 

Am Montag, dem 24.10.2016 um 20:00 Uhr lese ich im Literaturhaus Stuttgart aus dem mit dem Prix Goncourt 2015 ausgezeichneten Roman "Kompass" von Mathias Enard.

Der Schriftsteller ist wie immer anwesend. Ich freue mich!

Am 09.10.2016 lief mein erster Beitrag für den Deutschlandfunk. Die Autorin Dorothea Diekmann verfasste für die Sendung Büchermarkt einen Beitrag über die Veröffentlichung einer Briefedition von Marcel Prousts "Briefe 1879 - 1922" (Jürgen Ritte (Hrsg) Suhrkamp Verlag 2016). Ich lese die Ausschnitte aus den Briefen. Hier finden Sie den Link zur Sendung:

 

Briefe von Marcel Proust. "Das wahre Leben ist die Literatur" (bis 17. April 2017)

 

 

Am Sonntag, 26.06. werde ich bei den Lyriklesungen in der Buchhandlung Streit den Schweden meine Stimme leihen und am Mittwoch, 29.06. nehme ich an der Inklusionslesung in der Stadthalle Hausach teil.

Am Dienstag, dem 7. Juni 2016 um 20:00 Uhr lese ich wieder im Literaturhaus Stuttgart. Dieses Mal die deutschen Passagen aus dem Roman "Westlich des Sunset" (Rowohlt) von Stuart O'Nan. Die Moderation übernimmt die legendäre Sigrid Löffler aus dem Literarischen Quartett! Ich freue mich auf zahlreichen Besuch.

 

Am Donnerstag, dem 28.04.2016 um 20:00 Uhr lese ich im Literaturhaus Stuttgart die deutschen Passagen aus dem Roman "Tagebuch eines Schriftstellers im Pyjama" des haitianischen Schriftstellers und Mitgliedes der Académie Française Dany Laferrière

STEFAN WANCURA SCHAUSPIELER SPRECHER